Datum

19.-21.3.2021

Ort

BeaYogi, Baar

Leitung

  • Lucia Nirmala Schmidt
  • Marianne Kipfer

Preis

EUR 490.00

Pranayama Modul 4.2 – Solare und lunare Atmung in der Yogapraxis

Solare und lunare Atmung in der Yogapraxis oder Wie atme ich „richtig“ im Yoga?
Der Atem ist im Yoga ein Schlüsselelement und gleichzeitig – gerade zu Beginn – für viele eine Herausforderung. Dieses Seminar ist eine Einladung an alle langjährigen Yoga-Lehrerinnen, sich auf eine Entdeckungsreise zu ihrem ursprünglich angelegten Atemmuster zu machen. Die Atemtypenlehre (Terlusollogie), begründet durch E. Wilk und verfeinert durch Dr. Ch. Hagena, bezieht sich auf das Zusammenspiel der polar-kosmischen Kräfte zwischen Erde, Mond und Sonne und deren Wirkung auf die Entwicklung des Atemsystems bei der Geburt des Menschen. Daraus ergeben sich zwei polare Atemtypen: der einatembezogene lunare Typ und der ausatembezogene solare Typ. Dieser interessante Aspekt wirft ein komplett neues Licht auf die empfohlene Atmung im Yoga bzw. kann helfen zu verstehen, welche Atemempfehlung für wen hilfreich bzw. hinderlich sein kann.
Dieses Seminar möchte Impulse für die eigene Praxis und den Unterricht geben sowie einen Raum öffnen, in dem experimentiert und erforscht werden kann, welches Atemmuster ursprünglich angelegt und was später antrainiert worden ist.

Inhalt des Workshops

  • Geschichte der Typenpolaren Atmung
  • Atemtypenlehre
  • Prägung des Atemzentrums und Konsequenzen für den Unterricht
  • Unterschiede der verschiedenen Atemtypen
  • Ausrichtung und Anleitung gemäss der Atemtypen in verschiedenen Haltungen (Stand, Sitz, Rückbeugen, Balancehaltungen etc.)
  • Didaktische und methodische Überlegungen für den Yogaunterricht

Voraussetzungen

  • Interesse an der Typenpolaren Atmung
  • die Bereitschaft, Yogaübungen neu zu erfahren und auszuprobieren
  • Yogalehrer/innen, die in den Atemanleitungen, sowohl in asana wie auch pranayama, freier und differenzierter unterrichten möchten

Die TN erhalten ein Skript und eine Teilnahmebestätigung.

Voraussetzungen
stabiler seelischer Zustand. Interesse am Thema.

Zeiten Wochenenden
Freitag 13.00 – 18.00
Samstag 10.00 – 18.00
Sonntag 10.00 – 14.00

Lucia Nirmala Schmidt

Lucia Nirmala Schmidt gehört zu den Pionierinnen des modernen Yoga in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihren Bekanntheitsgrad verdankt sie ihrem einzigartigen Talent, die Essenz der zeitlosen Yoga-Lehren in einer zeitgemässen, alltagsnahen und verständlichen Sprache weiterzugeben und als „Art of Living“ Menschen mit einem westlich geprägten Lebensstil zu vermitteln. Eine ihrer Aufgaben und Begabungen ist es, mit Leichtigkeit, Humor und Tiefe an dieses Wissen zu erinnern, das wir alle in uns tragen und es zu beleben. Mit ihrem Wirken prägt sie entscheidend die Identität des modernen Yoga im deutschsprachigen Raum. Lucia Nirmala Schmidt bildet Yogalehrpersonen aus, arbeitet als Gastdozentin in anderen Yogalehrausbildungen, gibt Workshops, organisiert Yoga-Ferien, produziert Musik für Yoga sowie Yoga-Übungsprogramme und schreibt Bücher.

Marianne Kipfer

Marianne Kipfer ist Jazzgymnastik-Pädagogin Methode Beckmann/Schwarz und hat zudem eine Ausbildung Spiraldynamik® Basic. Die ChiYoga-Lehrerausbildung YA 200+ wie auch die Pranayama-Ausbildung YA 300+ mit integriertem  Erwachsenenbildner SVEB 1 sowie die Pilates-Ausbildungen absolvierte sie bei BodyMindSpirit in Zürich. Sie gibt gerne ihre eigenen Erfahrungen im Unterricht weiter, sei dies im eigenen Studio in Schönbühl oder bei Workshops in unterschiedlichen Organisationen.

Zurück