ChiYoga

Datum

21.04.2018

Ort

St.Pölten bei Wien

Leitung

  • Lucia Nirmala Schmidt

Preis

Preis auf Anfrage

ChiYoga ist ein fließender Hatha Yoga, der den traditionellen indischen Yoga in die heutige Zeit transferiert und sich auf Bedürfnisse des modernen Menschen der westlichen Gesellschaft ausrichtet. Der Begriff „Chi“ entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin und beschreibt die Lebenskraft, die entlang der Energieleitbahnen (Meridiane) fließt. Bei ChiYoga wird der ganze Organismus über die Meridiane harmonisiert und revitalisiert und findet so zur Balance. 

ChiYoga kombiniert dynamisch-fliessende Bewegungen mit Ruhe und einem bewusst gelenkten Atem. Der Schwerpunkt liegt – je nach Jahreszeit – bei verschiedenen Themen, Elementen, Organen und Meridianen. Übungen, die zur Jahreszeit passen, bringen den Rhythmus der Natur zurück ins Leben, geben Energie und Kraft. In ihren klar strukturierten Stunden greift LuNa gerne ein Zitat aus den Quellentexten des Yoga auf, der sich als „roter Faden“ durch ihre Praxis zieht und sich in den asana, den Flows, ihrer Ansprache und in der Musik wieder findet. Dabei lässt sie sich von Poesie und Philosophie inspirieren, verbindet Tradition mit Moderne und gibt damit Inspiration, damit Yoga im Alltag wirken kann. 
Dieser Anlass soll einen Einblick in ihre Arbeit geben und dir als Quelle der Inspiration dienen, um deinen Yoga-Unterricht im Fluss der Jahreszeiten zu gestalten.

www.trendsprot.sportunion.at

Lucia Nirmala Schmidt

Lucia Nirmala (LuNa) Schmidt ist Yogalehrerin BDY/EYU, Atemtherapeutin, Bodyworker (Thai-Massage und Watsu) sowie Beraterin für Psychosomatische Medizin (nach Dr. Ruediger Dahlke) und Buchautorin. Seit 1993 ist sie in der Erwachsenenbildung tätig und gefragte Dozentin innerhalb verschiedener Yogalehrer-Ausbildungen. Für den nymphenburger-Verlag hat sie drei Bücher geschrieben „atmen - jetzt“, erschienen 2013, „DetoxYoga“, erschienen 2014 sowie FaszienYoga, erschienen 2015.

Sie ist durchdrungen vom Kaschmir Shivaismus, insbesondere der Spanda-und Pratjabhijña-Tradition, einem jahrtausendealten, mystischen Weg, der frei ist von Dogmen, strengen Geboten, ausgefeilten Praktiken oder stilisierten Ritualen. Es ist ein anarchistischer, revolutionärer Yoga-Weg, der von einer grossen Natürlichkeit geprägt ist. Es liegt ihr am Herzen den Weg dorthin zurück zu finden, wo wir, unabhängig von äusseren Umständen, Freude und Glück erfahren können.

Zurück