Corona zeigt uns, wie schnell es gehen könnte

Corona zeigt uns, wie schnell es gehen könnte mit dem Fällen von Entscheidungen, wenn wir wirklich wollten!

Wir sehen jetzt: Staaten können schnell, unbürokratisch und transnational helfen und kommunizieren. Sie können Ausnahmeregelungen rasch umsetzen, Geld locker machen und Humanpower bereitstellen.

Das konnten die Flüchtlingssituation im Mittelmeer, die Plastikbelastung der Meere, die Ausbeutung der Natur, das Bienensterben, die Rodung und die noch immer andauernden Brände im Amazonas, die Femizid-Opfer u.v.m. allesamt nicht. Hier ist das System extrem träge. Hier werden längst fällige Konsequenzen und Beschlüsse, z.B. gegen den Einsatz von Umweltgiften in der Landwirtschaft, wegen eines Formfehlers rückgängig gemacht.

Corona zeigt uns v.a. eines: wie schief die kollektive, mediale und politische Wahrnehmung von Bedrohungen tatsächlich hängt!

Das Psychogramm der Pandemie zeigt uns ausserdem, wie dünn das Eis der Zivilisation ist, wenn Menschen und Medien kopflos werden.

Das Leben ist tödlich. Zu 100%. Und zwar überall und jederzeit.

Angst, Panik und Hysterie schwächen das Immunsystem nachweislich.

Ruhe bewahren. Dinge tun, die einem Freude bereiten. Ein inspirierendes Buch lesen. In die Natur gehen. Liebe machen. Das Leben geniessen. All das stärkt das Immunsystem.

Zurück